WH SelfInvest

Seit über 10 Jahren ist der Broker WH SelfInvest mit der deutschen Niederlassung in Frankfurt am Main aktiv. Mit über 20 Jahren Erfahrung gehört WH SelfInvest zu einem der zuverlässigsten und renommiertesten Brokern Europas. WH SelfInvest steht für niedrige Gebühren und enge Spreads, exzellente Trading-Plattformen, professionelle Zusatzangebote und einen legendären Service.

Darüber hinaus schätzen die Kunden eine transparente Kursstellung und die Orderabwicklung gemäß der Grundsätze der bestmöglichen Ausführung. Diese Punkte werden regelmäßig in Test unabhängiger Experten und Kundenumfragen bestätigt. Dies belegen unzählige Auszeichnungen wie beispielweise Investment Trends Survey, Deutsches Kundeninstitut, €uro am Sonntag, Brokerwahl und den Fuchs Briefen.

Kunden wählen WH SelfInvest unter anderem aufgrund folgender Vorteile:

  • Legendärer Kundenservice
  • Niedrige Handelsgebühren bei exzellenter Orderausführung
  • 100 % STP-Modell (Straight Through Processing)
  • Zugang zu mehr als 5.000 Instrumenten
  • International lizensiert (BaFin, CSSF)
  • Kundengelder werden segregiert bei der Postbank gehalten
  • Transparente Kosten
  • Schulungsangebote
  • Dauerhafte Top-Platzierungen in allen führenden Brokervergleichen
  • Stabiles, sicheres und finanzstarkes Unternehmen

Die Leistungen von WH SelfInvest im Überblick

Hinweise zur Handelsmöglichkeit Via Guidants kann die gesamte Produktpalette des CFD/Forex Angebots von WH SelfInvest gehandelt werden. Zusätzlich können Kunden kostenlos den NanoTrader Free und mobile Versionen (Web-Version, Apps) nutzen.
Guidants Desktop WH SelfInvest Desktop
Brokermodell 100%iger STP-Broker (No-Dealing-Desk-Orderausführung). WH SelfInvest betreibt kein Market Making.
Produktpalette (FX/CFD)
  • Forex
  • Index-CFDs,
  • Rohstoff-CFDs,
  • Zins-CFDs,
  • Aktien-CFDs
Kommission
  • CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Anleihen: 3€ pro Order, unabhängig von der Ordergröße
  • Aktien CFDs Europa: 0,07%, Minimum 7€
  • Aktien CFDs Nordamerika: 0,027$ pro CFD, Minimum 7$
  • Forex spreadbasiert: kostenlos
  • Forex kommissionsbasiert: 0,035 pro $ 1.000
  • NEU: das Minikonto: nur 0.007% auf das Volumen, z.b. 8 Cents für einen Mini Germany 30 CFD
Komplette Übersicht aller Kosten
Spreads der wichtigsten Produkte
  • DAX ab 0.8 Punkte
  • DOW ab 1 Punkt
  • Aktien-CFDs mit börsenechten Spreads
Mindesteinlage 2.500€, Mini-Konto: 500€
Handelszeiten Devisen 24 Stunden pro Tag, 5 Tage in der Woche
Mindesthandelsvolumen
  • Devisen: ab 0,01 Lot
  • CFDs: Mini-CFDs ab 0,10 € pro Punkt
Support deutschsprachig von 8:00 bis 22:00 Uhr
Regulierung & Einlagensicherung BaFin (Deutschland). Einlagensicherung: 100.000€ pro Einleger. Deutsche Postbank
Abgeltungssteuer In Eigenverantwortung, auf Anfrage kostenlose Erträgnisaufstellung
Produktleitfaden Informationsblatt

Handeln über Guidants mit WH SelfInvest

Broker-Login

Klicken Sie auf den Broker-Login-Button rechts oben und wählen Sie anschließend das WH SelfInvest-Logo, um sich einzuloggen.

Broker-Logout

Die Session bleibt so lange gültig, wie sie bei Ihrem Broker eingeloggt sind. Über den Logout-Button können Sie die Verbindung zu WH Selfinvest jederzeit trennen und die Session damit beenden.

Multi-Brokerage

Klicken Sie auf „Broker hinzufügen“, wenn Sie sich bei mehreren Brokern parallel einloggen
 möchten.

Tradingeinstellungen

Mit Hilfe der Tradingeinstellungen können Sie den Handel via Guidants noch optimieren. Wählen Sie im ersten Schritt aus, für welche Instrumentengattung Sie
Einstellungen vornehmen möchten, z.B. Indizes. Legen Sie anschließend den Broker bzw. das Depot fest, über das Sie diese Instrumentengattung standardmäßig handeln möchten.

Im zweiten Schritt können Sie weitere Einstellungen vornehmen und Ordervorlagen anlegen. Legen Sie fest, welches Orderwidget (Standard oder Live-Trading) und welche Ausführungsart standardmäßig geladen werden soll. Die Stückzahl können Sie ebenfalls vordefinieren.

Im dritten Schritt können Sie festlegen, ob sich nach dem erfolgreichen Broker-Login der von Guidants vordefinierte Trading-Desktop, Ihr eigener Trading-Desktop oder nur das Depot öffnen soll.

Depotwidget

Im WH SelfInvest-Depotwidget können Sie die aktuellen und geschlossenen Positionen sowie alle offenen und gestrichenen Aufträge einsehen. Im Aktionsmenü können Sie auswählen, welche Spalten eingeblendet und welche Informationen in der Fußzeile angezeigt werden sollen. Zudem können Sie die Spaltenanordnung beliebig verändern, indem Sie die Spalten einfach mit der Maus verschieben. Die Spaltenbreite sowie die Größe des Depotwidgets lassen sich ebenfalls individuell anpassen. k Alle Einstellungen werden lokal auf Ihrem Rechner gespeichert.

In den Spalten Stop Loss und Take Profit sehen Sie, ob zu Ihren bestehenden Positionen If-Done Orders vorhanden sind. Per Klick auf das „+“-Symbol können Sie eine If-Done-Order hinzufügen. Klicken Sie auf das Kurslevel eines bestehenden Stop Loss oder Take Profit um dieses zu ändern.

Order aufgeben

Sie können eine Order platzieren, indem Sie im Depotwidget auf „Position eröffnen“ klicken. Es öffnet sich anschließend ein leeres Orderwidget. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Wertpapiersuche öffnen“, um zur Suchmaske zu gelangen. Dort können Sie nach dem Instrument suchen, das Sie handeln möchten.

Das Depotwidget muss nicht geöffnet sein, um eine Order platzieren zu können. Sie können in diversen Widgets und anderen Elementen von Guidants eine Order aufgeben, indem Sie mit der linken Maustaste auf einen Kurs klicken. Es öffnet sich dann ein Orderwidget mit diesem Instrument. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf ein Instrument klicken. Wählen Sie in dem sich dann öffnenden Kontextmenü „Im Depot handeln“ aus, um dieses Instrument zu handeln. Sie können ein Instrument auch per Drag & Drop in ein bereits geöffnetes Orderwidget ziehen. In der globalen Suche finden Sie ebenfalls Kaufen/Verkaufen-Buttons. Noch schneller und komfortabler können Sie handeln, wenn Sie das Orderwidget mit einem anderen Widget zu einem Set verknüpfen. Die Widgets stehen dann untereinander in Beziehung. Haben Sie beispielsweise eine Kursliste und das Orderwidget zu einem Set verknüpft, erreichen Sie mit nur einem Klick auf ein Instrument, dass dieses sofort in das Orderwidget geladen wird.

Orderwidget

Sie können zwischen zwei verschiedenen Orderwidgets wählen: Standard-Orderwidget und Livetrading-Widget. Klicken Sie auf das Icon rechts oben, um zwischen den beiden Orderwidgets zu wechseln. Im Standard-Orderwidget können Sie zwischen allen verfügbaren Ausführungsarten wählen. Das deutlich kompaktere Livetrading-Widget ist speziell für Market-Orders konzipiert. Wenn Sie auf den Sell- oder Buy-Button klicken, wird direkt eine Order platziert.

Besonderheiten

Sie haben im Orderwidget die Auswahl zwischen einer normalen Stop-Loss-Order und einer Trailing-Stop-Loss-Order. Der Trailing Stop ist ein Stop, dessen Preisniveau automatisch dem Marktpreis folgt. Bewegt sich der Markt in die gewünschte Richtung, folgt der Stop diesem automatisch in einem festgelegten Abstand. Bewegt sich der Markt gegen die Position, bleibt der Stop auf dem letzten Niveau stehen. Dieser Abstand kann nach Belieben festgelegt werden.

Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit, eine Position zu hedgen. Wenn die Checkbox „Hedge“ im Orderwidget ausgewählt wird, werden Trades in der entgegengesetzten Richtung von bestehenden Positionen als neue Positionen geöffnet. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden die bestehenden Positionen nach FIFO-Regeln (first-in-first-out) geschlossen.